A personal blog about fashion, beauty and lifestyle. Be inspired.

Midirock Styleguide x Bloggerlookbook Vol. 4

Midirock Styleguide x Bloggerlookbook Vol. 4

Ihr Lieben,

es ist wieder soweit: Das Bloggerlookbook geht bereits in die vierte Runde! Im Monat August haben die Bloggermädels und ich verschiedene Looks zum Thema „ROCK IT“ kreiert. Ich habe mich für den Midirock entschieden!

Da wir alle so unterschiedlich sind, lohnt es sich definitiv bei den anderen Schnittchen reinzuschauen. Wer alles am Start ist habe ich Euch – wie immer – unter dem Blogpost verlinkt. Lasst Euch inspirieren!

Was ist überhaupt ein Midirock?

Für alle, die mit dem Begriff noch nichts zutun hatten: Ein Midirock endet zwischen Wade und Knöchel und entspricht der Form einer Sanduhr. Bereits in den frühen 40er Jahren war diese Art von Rock super angesagt. Wir erinnern uns zurück: Zu dieser Zeit spielten die weiblichen Kurven eine große Rolle und sollten durch diesen Rock zum Ausdruck gebracht werden.

Heute setzen namenhafte Designer, wie Dior und Chanel Trends mit dem It-Piece.

Wie kombiniere ich einen Midirock?

Das ist ja das coolste von Allem! Den Midirock könnt ihr sowohl im Frühling oder im Sommer mit einem luftigen T-Shirt oder einem Top kombinieren und mit einem Tuch als Gürtel optisch aufpimpen. Mein Midirock verfügte bereits über ein separates, passendes Band, welches ich mir um die Taille binden konnte und schon wirkte der Look super süß und verspielt.

Im Herbst lässt sich der Midirock super mit einem Oversize oder Rollkragenpullover kombinieren.

Auch für die Arbeit kann ich mir den Midirock sehr gut vorstellen. Kombiniert mit einer schicken Bluse ist der Look einfach perfekt fürs‘ Büro!

Und nun zur wichtigsten Frage: Welche Schuhe trage ich dazu?

It doesn’t matter… Momentan sind Slippers, Sneaker oder Boots super angesagt für einen lässigen Stadtlook. Kombiniert mit Riemchensandalen seid Ihr super vorbereitet für ein Picknick, einen romantischen Spaziergang oder einer Outdoor-Party.

Welche Arten von Midiröcken gibt es?

Den Midirock gibt es in so vielen verschiedenen Stoffen und Arten und Formen. Sei es ein Plisseerock in gold glänzend, ein Leder- oder Lackrock oder ganz verspielt aus Baumwolle oder anderen Stoffen mit Spitze, Schleifchen oder auch als Faltenrock und vieles mehr. Eine Auswahl an unterschiedlichsten Midiröcken habe ich euch ganz unten zum Nachshoppen rausgesucht!

Steht mir der Midirock überhaupt?

Es gibt ganz klassische Tipps wie bzw. wer die Röcke tragen kann. Bist du sehr klein verkürzt der Midirock deine Beine und lässt dich somit noch kleiner wirken. Auch Frauen, die zu etwas oppulenteren Waden neigen sollten insbesondere auf die Länge des Midirockes achten. Geht der Rock bis zur Mitte der Wade trägt dieser schnell auf. Daher darauf achten, dass er kurz über den Knien anfängt oder doch eher bis zum Knöchel geht. Dann lassen sich die Waden gut kaschieren.

Weiterhin solltet Ihr schauen, welche Form zu Euch passt. Den Rock, den ich auf den Fotos trage ist sehr breit nach unten verlaufen, sodass er von hinten doch sehr breit gemacht hat. Es gibt aber beispielsweise auch schmal geschnittene Midiröcke, die Eurer Figur auch schmeicheln können.

Outfitdetails

Midirock – Sheinside

Tascha – Zara

T-Shirt – Lookabe

Sandaletten – Asos

Uhr – Christ

Sonnenbrille – Rayban

Summer in the city

Midirock Sheinside

Zara Tasche

Asos Sandaletten

Fashionblogger

Lookabe T-Shirt Melone

Details Midirock

gestreifter Midirock

Alte Oper Frankfurt

 

 

 

 

Blogparade

Montag: Marlies – Mrlsblg

Dienstag: Caro – Modesalat

Mittwoch: Katy – La Katy Fox

Donnerstag: Kathi – Meet the happy Girl

Freitag: Ami – Ami Coco

Samstag: Rina – Darling Rina

Sonntag: Yassi – Yaszih

Das Blogger Lookbook

Photos by: Christopher Fuhrmann (Modefotograf)

christopherfuhrmann (Instagram)

www.christopherfuhrmann.com (Website)



6 thoughts on “Midirock Styleguide x Bloggerlookbook Vol. 4”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.